Mit Hilfe der Ultraschalluntersuchung sind Weichteile des Körpers ohne Strahlenbelastung darstellbar.

Es können Muskulatur, Sehnen und Gelenke sehr genau dargestellt werden. Ein wesentlicher Vorteil besteht darin, dass der betroffene oder verletzte Gewebs- oder Gelenksbereich in seiner Funktion beurteilt werden kann. Es ist möglich Sehnen-, Bänder- und Muskelfaserrisse, Einblutungen, Flüssigkeitsansammlungen, Gelenksergüsse sowie Zysten und Schleimbeutelentzündungen darzustellen.

Die Sonographie spielt besonders in der Sportmedizin, zur Diagnostik und Therapie der Säuglingshüfte, in der Rheumatologie und bei Beurteilung und Therapie von Gelenkverschleißerkrankungen eine Rolle.

Es ist auch möglich unter sonographischer Kontrolle tiefe Injektionen in Gelenke durchzuführen.

Vorteile der Sonographie:
  • schmerzlose Untersuchung
  • sehr gute Darstellbarkeit von Gelenkabschnitten
  • keine Strahlenbelastung
  • dynamische Untersuchung

In unserer Praxis werden die Ultraschalluntersuchungen u. a. mit dem hochmodernen und neu entwickelten Ultraschallsystem SONOLINE G20 durchgeführt. Die volldigitale Signalverarbeitungstechnologie sorgt für eine hervorragende Bildqualität.